Rocksmith+ Testbericht

Lesezeit: 5 Minuten

Rocksmith+ Lied spielen

Endlich ist es soweit! Rocksmith+ ist seit dem 06.06.2024 für die Playstation 5 erhältlich und verspricht Gitarren- und Klavierunterricht auf einem ganz neuen Level. Mit neuen Funktionen und einem riesigen Angebot an Songs möchte Rocksmith+ sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen dabei helfen, ihre musikalischen Ziele zu erreichen.

Ich habe mir die neue Musiklernplattform genauer angesehen und werde in diesem Rocksmith+ Testbericht meine Erfahrungen mit euch teilen.

Rocksmith+ ist eine abonnementbasierte Musiklernplattform, die es dir ermöglicht, Gitarre, Bass oder Klavier zu lernen, indem du dein Instrument mit einem speziellen Real Tone Cable an deine Spielekonsole oder deinen PC anschließt. Die Software erkennt die Töne, die du spielst, und gibt dir in Echtzeit Feedback. Außerdem bietet dir die Plattform eine große Auswahl an Songs in verschiedenen Genres wie Rock, Metal, Pop, Country, Blues, Kindermusik, klassischer Musik und vielen weiteren.

Jeden Monat erscheinen mehrere neue Songs, die du üben und nachspielen kannst, um deine Fertigkeiten zu verbessern. Die Songs sind in fünf Schwierigkeitsstufen unterteilt, die von Instrument-Neulingen bis zu Experten reichen. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl von Lernmethoden und Übungen, um den Bedürfnissen jedes Musikers gerecht zu werden.

Die Plattform verwendet Gamification-Elemente, um das Lernen unterhaltsamer und motivierender zu gestalten. Nach dem Spielen eines Songs erscheinen zudem Empfehlungen, Hilfsübungen und Lernvideos, um deine Präzision und dein Gitarrenspiel weiter zu verbessern.

So startest du mit Rocksmith+: Anleitung und benötigte Ausrüstung

Endlich ist es soweit – wir haben soeben Rocksmith+ gestartet. Bevor wir jedoch mit dem Üben beginnen können, muss die Lernplattform wissen, welches Musikinstrument wir lernen möchten. Mit Rocksmith+ haben wir die Möglichkeit, Gitarre, Bassgitarre oder Klavier zu erlernen. Wir entscheiden uns in diesem Fall für das Gitarre spielen.

Rocksmith+ Schlaghand

Als nächsten Schritt wählst du deine Schlaghand aus. Wenn du die Saiten mit deiner rechten Hand anschlägst, entscheidest du dich entsprechend für die rechte Hand. Für Linkshänder, die wahrscheinlich die Saiten mit ihrer linken Hand anschlagen, ist die Wahl der linken Hand naheliegender.

Im dritten Schritt fragt dich die Plattform nach dem Aussehen deiner Gitarrenkopfplatte. Wenn deine E-Gitarre 6 Stimmmechaniken in einer Reihe hat, wähle diese Option aus. Andernfalls, wenn deine Gitarre eine Kopfplatte mit 3 Stimmmechaniken auf jeder Seite hat, wähle die Option ‚3+3‘.

Im vierten Schritt wirst du gefragt, ob du bereits Erfahrung mit Rocksmith gemacht hast. Wenn du bereits mit Rocksmith 2014 erste Erfahrungen gesammelt hast, beantwortest du diese Frage problemlos.

Rocksmith+ Sound-Setup

Als nächstes wirst du gefragt, wie du dich mit Rocksmith+ verbinden möchtest. Du hast dabei zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Entweder über ein Real Tone Kabel oder die Rocksmith Tuner App. Ein Real Tone Kabel ist ab 20 Euro erhältlich, während du die Tuner App kostenlos für Android oder iOS herunterladen kannst.

In diesem Beispiel haben wir uns für ein Real Tone Kabel entschieden. Sobald wir das Kabel erfolgreich mit unserer Gitarre und der Spielekonsole verbunden haben, können wir die ersten Lieder aus der Musikbibliothek auswählen und mit dem Lernen beginnen. Alternativ kannst du auch Rocksmith+ kostenlos über Steam auf deinem PC herunterladen.

Musikbibliothek und Songauswahl von Rocksmith+

Rocksmith+ Songauswahl
Rocksmith+ bietet dir mit über 10.000 Songs eine umfangreiche und vielfältige Musikauswahl. Die Genres reichen von Rock und Pop über Metal und Blues bis hin zu Country, Reggae, RnB und viele mehr. Für alle Schwierigkeitsgrade ist gesorgt, sodass du sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener passende Songs finden kannst.
 

Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass nicht alle Lieblingssongs enthalten sind. Daher empfehle ich dir, dich vor dem Abschluss eines Abonnements gründlich zu informieren, um Enttäuschungen zu vermeiden. Zwar werden jeden Monat neue Songs hinzugefügt, jedoch ist nicht immer klar, welche dies sein werden. Um einen besseren Überblick zu bekommen, welche Songs verfügbar sind, lohnt sich ein Blick in die Songbibliothek von Ubisoft.

Preise und Abonnements von Rocksmith+

Die Musikplattform Rocksmith+ bietet verschiedene Abonnementpläne an, die auf unterschiedliche Bedürfnisse und Budgets zugeschnitten sind. Hier ein kleiner Überblick über die aktuellen Preisoptionen:

12-Monats-Abonnenment:

  • Kosten: 11,67 € pro Monat
  • Gesamtpreis: 139,99 € für 12 Monate
  • Kostenlose Testphase: 7 Tage

Mit dem 12-Monats-Abonnement erhältst du den besten Wert für langfristige Nutzung. Du kannst Rocksmith+ sieben Tage lang kostenlos ausprobieren. Nach dieser Testphase wird dir der Betrag von 139,99 € für das gesamte Jahr abgebucht, was einer monatlichen Rate von nur 11,67 € entspricht. 

3-Monats-Abonnement:

  • Kosten: 16,66 € pro Monat
  • Gesamtpreis: 49,99 € für 3 Monate
  • Keine 7 Tage Testphase

Das 3-Monats-Abonnement ist ideal, wenn du dich nicht für ein ganzes Jahr binden möchtest. Alle drei Monate wird ein Betrag von 49,99 € abgebucht, was einer monatlichen Rate von 16,66 € entspricht. Dieses Angebot bietet eine gute Balance zwischen Flexibilität und Kostenersparnis.

1-Monats-Abonnement:

  • Kosten: 19,99 € pro Monat
  • Keine 7 Tage Testphase

Wenn du maximale Flexibilität bevorzugst, ist das 1-Monats-Abonnement die ideale Wahl für dich. Es ermöglicht dir, den Service von Rocksmith+ ohne langfristige Verpflichtungen zu nutzen. Du zahlst 19,99 € pro Monat und kannst jederzeit entscheiden, ob du das Abonnement verlängern möchtest. So bleibst du völlig flexibel und kannst den Service nach deinen Bedürfnissen nutzen.

Hinweis: Achte darauf, dein Abonnement rechtzeitig zu kündigen, um unnötige Kosten zu vermeiden. Es wäre ärgerlich, wenn du es vergisst und dadurch zusätzliche Gebühren anfallen.

Persönliches Fazit zu Rocksmith+

Rocksmith+ überzeugt mit einem gut strukturierten und benutzerfreundlichen Einstieg, der es sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen leicht macht, mit dem Instrumentenlernen zu beginnen. Die Musikbibliothek auf dem PC ist umfangreich und bietet über 10.000 Songs aus verschiedenen Genres und Schwierigkeitsgraden, was eine breite Übungsvielfalt gewährleistet. Auf der PlayStation 5 hingegen ist die Auswahl deutlich eingeschränkter, was vermutlich auf Lizenzprobleme zurückzuführen ist.

Die Preisgestaltung des Abonnementmodells empfinde ich als relativ hoch, besonders im Vergleich zum Vorgänger Rocksmith 2014, der den Kauf einzelner Songs ermöglichte. Eine Reduzierung der Abonnementkosten um etwa 50% wäre wünschenswert. Positiv hervorzuheben sind die zahlreichen Lernvideos und Kurse, die den Spielern helfen, verschiedene Techniken zu üben, sowie die adaptive Schwierigkeitsstufe, die sich dem Fortschritt des Spielers anpasst.

Insgesamt ist Rocksmith+ eine innovative und unterhaltsame Plattform, um Gitarre, Bass oder Klavier zu lernen. Die umfassenden Lernressourcen und die kontinuierliche Anpassung der Schwierigkeitsstufen bieten eine effektive Lernumgebung. Allerdings sollte Ubisoft die Songauswahl auf allen Plattformen erweitern und die Abonnementpreise überdenken, um ein noch besseres Nutzererlebnis zu bieten.

Stärken

Schwächen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen