Effektive Fingerübungen ohne Gitarre: Training für Gitarristen

Lesezeit: 5 Minuten

Fingerübungen ohne Gitarre

Du bist gerade unterwegs und spürst den Drang, deine Fingerfertigkeit zu trainieren, doch du hast keine Gitarre dabei? Keine Sorge! Ich präsentiere dir einfache Fingerübungen, die du überall durchführen kannst – sei es, dass du in der Bahn sitzt, unterwegs im Auto bist oder in einem Warteraum verweilst. Erfahre, warum jeder Gitarrist von diesen Übungen profitiert und entdecke meine persönlichen Favoriten für ein effektives Training ohne Gitarre.

Hier sind einige meiner Lieblingsübungen, die ich regelmäßig ohne Gitarre trainiere, um mein Gitarrenspiel zu verbessern:

Mit diesen Übungen kannst du deine Fingerfertigkeit auch dann verbessern, wenn eine Gitarre nicht griffbereit ist.

Das Dehnen vor dem Gitarre spielen ist besonders wichtig, um Muskelverkürzungen und Verletzungen zu vermeiden. Dehnübungen tragen dazu bei, deine Fingerfertigkeit und Beweglichkeit zu verbessern.

Armdehnübungen: Effektive Stretching-Routinen für mehr Flexibilität

Anleitung:

Vorbereitung:

  • Setze dich auf einen Stuhl und strecke deinen rechten Arm seitlich aus, sodass er sich auf der Höhe deiner Schultern befindet.
  • Lege deine linke Hand auf den Ellenbogen deines ausgestreckten rechten Arms und greife nach Möglichkeit den Oberarmknochen (kurz oberhalb des Ellenbogens).

Dehnung des rechten Arms:

  • Ziehe nun vorsichtig deinen rechten Arm nach links, bis du eine sanfte Dehnung spürst. Halte diese Position für etwa 10 Sekunden.
  • Entspanne langsam und kehre in die Ausgangsposition zurück.

Dehnung des linken Arms:

  • Das Ganze machen wir jetzt auch mit dem linken Arm.

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du die Übung richtig ausführst:

Dehnübungen für flexible Hände: Effektive Techniken für mehr Beweglichkeit

Anleitung:

Für diese Dehnübung bleiben wir auf unserem Stuhl sitzen. Ziel dieser Übung ist es, die Sehnen in unseren Armen zu dehnen, da sie besonders beim Gitarre spielen stark beansprucht werden.

Vorbereitung:

  • Setze dich aufrecht auf deinen Stuhl und entspanne deine Schultern.
  • Strecke deinen rechten Arm in einem ungefähr 90-Grad-Winkel vor dir nach vorne aus.

Dehnung des rechten Arms:

  • Umschließe mit deiner linken Hand alle Finger deiner rechten Hand.
  • Ziehe deine Finger langsam zu dir heran, bis du eine leichte Spannung auf der Oberseite deines Unterarms spürst.
  • Halte diese Position für etwa 10 Sekunden.

Weiterführung der Dehnung des rechten Arms:

  • Drehe deinen rechten Arm um 180 Grad, sodass die Handfläche nach unten zeigt.
  • Umschließe erneut mit deiner linken Hand die Finger deiner rechten Hand.
  • Ziehe die Finger langsam zu dir heran, bis du ein leichtes Ziehen auf der nach oben gerichteten Unterseite deines Unterarms spürst.
  • Halte diese Position ebenfalls für etwa 10 Sekunden.

Dehnung des linken Arms:

  • Wiederhole die Schritte 1 bis 3 mit deinem linken Arm.
  • Wiederhole diese Übung ein paar Mal für jeden Arm, um die Sehnen in beiden Armen zu dehnen und zu entspannen.

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du deine Hände richtig aufwärmst. 

Koordinationsübungen ohne Gitarre

Um deine Fingerkoordination beim Gitarre spielen zu verbessern, kannst du die folgenden Übungen ganz einfach in der Schule auf dem Tisch, an deinem Schreibtisch oder sogar im Auto am Lenkrad durchführen. Ich persönlich habe mich dabei erwischt, wie ich im Auto beim Hören meiner Lieblingsband die Fingerübungen durchgeführt habe. 

Wiederhole diese Übungen am besten regelmäßig, um deine Fingerkoordination zu verbessern und die Beweglichkeit deiner Finger zu steigern. Keine Sorge! Es wird mit der Zeit einfacher werden, auch wenn es anfangs schwierig erscheinen mag.

Koordinationsübung 1

Für diese Fingerübungen suchst du dir am besten eine feste Unterlage, zum Beispiel einen Tisch. Lege deine Greifhand auf den Tisch und folge diesen Schritten:

  1. Fingerplatzierung: Platziere deine Hand flach auf den Tisch.
  2. Fingeranheben: Hebe den linken Finger (Zeigefinger) an und schlage ihn auf den Tisch auf.
  3. Kleiner Finger: Hebe dann den kleinen Finger (kleiner Finger) an und schlage ihn ebenfalls auf den Tisch auf.
  4. Weitere Finger: Wiederhole den Vorgang nacheinander mit den restlichen Fingern (Mittel- und Ringfinger).
  5. Übungsrhythmus: Schlage die Finger in einer kontinuierlichen Abfolge auf den Tisch, um die Übung durchzuführen und deine Schnelligkeit sowie Fingerfertigkeit zu verbessern.
Hand mit Zahlen

Für den Start empfehle ich dir, ein Metronom zu verwenden. Beginne mit einer langsamen Geschwindigkeit von ca. 100 BPM und steigere das Tempo nach und nach, um deine Präzision und Schnelligkeit zu verbessern.

Übung 1: 1413121121314

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du diese Übung durchführen kannst.

Koordinationsübung 2

Übung 2: 2424242424242

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du diese Übung durchführen kannst.

Koordinationsübung 3

Übung 3: 1313131313131

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du diese Übung durchführen kannst.

Koordinationsübung 4

Übung 4: 1212121212121

Hier ist ein Video, das dir zeigt, wie du diese Übung durchführen kannst.

Expertentipp: Für eine persönliche Herausforderung ist ein Metronom ideal, um deine Geschwindigkeit zu steigern. Denke daran, dass Technik vor Geschwindigkeit kommt – beherrsche zuerst die Technik, bevor du die Geschwindigkeit erhöhst.

Übung zur Stärkung der Fingerkraft und Ausdauer

Übungen mit einem Tennisball oder einer leeren PET-Flasche bieten eine einfache und effektive Alternative, um deine Fingerfertigkeit zu verbessern. Wenn du deine Fingerfertigkeit steigern möchtest, denkst du vielleicht zuerst an Fingertrainer oder Gripmaster. Diese können am Anfang hilfreich sein, aber langfristig, nach regelmäßigem Gitarrenspiel, werden sie oft nicht mehr benötigt. Die Übungen mit einem Tennisball oder einer leeren PET-Flasche sind praktisch, können überall durchgeführt werden und helfen dabei, deine Fingerkraft und Ausdauer zu verbessern.

Hier sind einige Übungen, die du bequem unterwegs ausüben kannst:

Vorbereitung:

  • Setze dich aufrecht hin und entspanne deine Schultern.
  • Halte einen Tennisball oder eine leere PET-Wasserflasche bereit.

Ausführung:

  • Strecke deine Finger aus und fasse den Tennisball oder die PET-Wasserflasche mit den Spitzen deiner Finger.
  • Drücke den Tennisball oder die Flasche fest zusammen und halte den Druck konstant. Achte darauf, dass auch die Spitze deines Daumens den Ball oder die Flasche berührt, um eine Dauerspannung in den Fingern zu erreichen.
  • Halte die Spannung für etwa 10 Sekunden, ohne zwischendurch zu lockern.

Wiederholungen:

  • Führe diese Übung 5 Mal hintereinander durch.

Häufigkeit:

  • Versuche, diese Übung 3 Mal am Tag für etwa 2 bis 3 Wochen durchzuführen.

Fazit: Durch regelmäßiges Training dieser Übung werden die Fingerkräfte gestärkt, was dir mehr Kraft beim Gitarre spielen verleihen wird. Achte darauf, die Übung korrekt auszuführen und die Spannung konstant zu halten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen